E-Junioren gehen als Staffelsieger mit blütenweißer Weste in die Winterpause – wackere E2 verspielt klare Pausenführung

Von Jessica Münz

Zum letzten Punktespiel in der Staffel 4 traten die E1-Junioren am vergangenen Samstag gegen den SC Neuburgweier an. Obwohl der Spitzenplatz in der Liga bereits in der Vorwoche eingetüten worden war, war ein Sieg natürlich das Ziel, um mit einer weißen Weste in die Winterpause gehen zu können.

Die Blau-Weißen gingen zwar ein weiteres Mal gleich spritzig ins Spiel, mussten aber schon in den ersten Minuten feststellen, dass ihnen die Neuburgweierer an diesem Tag kräftig Gegenwehr leisten sollten. So mussten sich die Jungs die Führung hart erarbeiten, was letztlich aber mit wunderschön herausgespielten Aktionen aber durch Tore von Yasin und Leo glückte.

Der Ansporn der Gäste versiegte aber hierdurch keineswegs und so stellten sie unsere Abwehrmänner Leo und Nils das eine oder andere Mal vor Probleme. Obwohl der gesundheitlich merklich angeschlagene Niklas, Yannick und Lean immer wieder mit viel Laufpensum in der eigenen Hälfte unterstützend zu Hilfe eilten, gelang es dem Gegner dann doch auf 2:1 zu verkürzen.

Aber die Souveränität unserer Mannschaft kehrte binnen weniger Minuten zurück und kurz vor der Pause erhöhte Yasin nach genialem Pass von Niklas auf 3:1.

Nach der Halbzeit war das Wachrütteln und die motivierenden Worte des Trainers sofort zu erkennen: Die jungen Wilden wirkten irgendwie gelöster und kehrten zur gewohnten Spielfreude zurück. So traf Yasin nach einem Abpraller eines Versuches von Niklas und erzielte das 4:1. Gleich nach Wiederanspiel der Gegner schnappte sich Lean den Ball und setzte gekonnt Yasin in Szene. Dieser wiederum passte dem startenden Niklas den Ball in den Lauf – 5:1.

In den folgenden Minuten zollten die Offensive der Gastgeber dem hohen Tempo Tribut und nahm sich eine kleine Auszeit. Dies erhöhte den Druck auf die Hintermänner Ben und Torsteher Max, die in Schwesterarbeit und mit vereinten Kräften gegnerische Angriffe abwehren mussten.

Am Ende war es dann wieder Yasin, der nach einem Sololauf von der Mittellinie durch die gegnerischen Reihen tanzte und zum 6:1 erhöhte. Der SC Neuburgweier kämpfte aber weiter tapfer, war stets bemüht, den Spielstand auszublenden und sich immer wieder zu berappeln. Nach einem toll ausgeführten Freistoß der Gegner, den Max phantastisch parierte, konnte Leo aber in einem direkten Konter zum 7:1 erhöhen. Auch Nils reihte sich im Anschluss in die Torschützenliste ein und erzielte das 8:1. Das muntere Toreschießen war so wieder in Gang gesetzt und so konnte auch Julian, nach einem sehenswerten Gegenangriff zum 9:1 erhöhen. Den letzten Treffer, der das Ergebnis wieder einmal zweistellig machte, erzielte Leo zum 10:1 Endstand.

Wenn auch am Ergebnis nicht direkt abzulesen, leistete dieser letzte Gegner mehr Gegenwehr, als es unsere Blau-Weißen zuvor in dieser Staffelrunde erlebt hatten. Dennoch wurde das Spiel ein weiteres Mal überzeugend gewonnen. Wir freuen uns auf eine Rückrunde, mit vielen Toren, starken Gegnern und neuen Erfahrungen.

Hier steckt ganz viel Wille, Spaß und Potenzial drin. Klasse Jungs und Glückwunsch zum Staffelsieg!

Es spielten: Max (C, T), Nils (1), Ben, Yannick, Lean, Leo (3), Niklas (1), Yasin (4) und Julian (1)

Starke Einheit – die siegreichen E-Junioren feiern ihren Erfolg im letzten Spiel der Vorrunde                            

In ihrem ebenfalls letzten Auftritt vor der Winterpause verspielten die E2-Junioren von Martin Steigert leider noch unglücklich eine deutliche 4:1-Pausenführung und hatten letztlich gegen den SV Hohenwettersbach 2 knapp mit 8:5 das Nachsehen. Die Tore erzielten Luis (4) und Luca. Dennoch kann auch hier gar nicht genug gelobt werden, wie bravourös sich das Team mit seinen vielen Novizen in der Vorrunde gegen die erfahrene Konkurrenz aus der Affäre gezogen hat.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.