D1 mit Derbysieg gegen die SG Busenbach/Langensteinbach

 

 

Die von Tobias Jehle und Roger Waible betreuten D1-Junioren hatte am letzten Mittwoch ihr letztes Kreisligaspiel gegen den favorisierten Tabellenzweiten SG Busenbach/Langensteinbach. Allerdings brauchten sich unsere Jungs angesichts der zuletzt sehr erfolgreichen Rückrunde auch nicht verstecken, dementsprechend selbstbewußt gingen sie in dieses Spiel.

Zu Beginn dieses Spiels lief es allerdings gar nicht so gut für unser Jungs: die SG kam besser ins Spiel, war präsenter und gewann auch mehr Zweikämpfe. Nicht unverdient ging die SG dann auch in Folge dessen nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung. Unsere Jungs ließen den Kopf nicht hängen, hielten dagegen und kamen auch zu ein paar Chancen. Die SG Busenbach/Langensteinbach nutzte einem Fehler unserer Defensive um durch ein sehenswertes Tor mit 2:0 in Führung zu gehen.

In der Halbzeit zog sich Trainer mit Team zurück analysierten Gegner und Spiel, fanden Ansätze wie es besser laufen könnte, motivierten sich gegenseitig und kehrten voller Energie auf den Platz zurück.
Im Gegensatz zur ersten Hälfte stand die Defensive nun stets gut sortiert, die Jungs gewannen zunehmend mehr Zweikämpfe und nutzten die Fehler des Gegners eiskalt aus – in der 36. Minute fiel dann auch der Anschlußtreffer zum 2:1.
Ein blitzschnell vorgetragener Konter führte dann vier Minuten später zum 2:2 Ausgleich. Damit war die Partie wieder offen ! Nun gab es Chancen auf beiden Seiten, von denen unsere D1 aber eine zur 2:3 Führung nutzen konnte. In den letzten Minuten wäre durchaus noch ein weitere Treffer für unsere D1 möglich gewesen, es blieb jedoch beim 2:3 Sieg für unsere Jungs.

Damit beendete die TSV D1 die Saison als zweitbestes Rückrundenteam hinter dem KSC auf einem hervorragenden 5. Platz.

Gratulation, großartig gemacht, Jungs !

Gratulation auch an das Trainerteam Tobias Jehle und Roger Waible, die dem Team nach dem Trainerwechsel während der Vorrunde in der Rückrundenvorbereitung eine Handschrift verpasst haben die diesen Erfolg erst möglich machte.

Es spielten: Lukas (TW), Rafael, Marcel, Alessio, Niklas V., Aiham, Aydin, Luca S., Noah, Robin, Leon Ku., Jan, Luka L.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.