E-Junioren Hallenspieltag: E2 kann punkten / E1 mit viel Pech

newsbar-e-junioren

 

Die Spiele der E2 in Staffel 9:

Die E-Junioren um das Trainerteam Udo Lang, Dennis Vogel und Ralf Bochat hatten am letzten Samstag ihren ersten Hallenspieltag der Wintersaison. Unter der Woche hatten sich die beiden Teams als Lehre aus dem Friedrichstalspiel intensiv mit dem Thema Taktik, insbesondere mit Fokus Spielaufbau beschäftigt.

Die E2 spielte in Staffel 9 gegen die Teams FV Malsch 2, Post Südstadt Karlsruhe 2, SV Spielberg 2, SVK 1884/98 Beiertheim 3, TSV Schöllbronn und TSV Schöllbronn 2.

Das Spiel zum Auftakt gegen den SV Spielberg 2 ging unglücklich mit 2:3 verloren, ein kleiner Fehler ermöglichte den Spielbergern kurz vor Schluß den Erfolg, obgleich ein Remis sicherlich dem Spielverlauf eher gerecht worden wäre. Die Tore für den TSV erzielten Gavin und Max jeweils zum 1:1 bzw. 2:2 Ausgleich.

17-12-02_e-jun_02

Die ersten Erfolge konnten die von Udo Lang gecoachte E2 gegen beiden Schöllbronner Teams einfahren: mit zwei 4:0 Siegen konnten die Jungs Schöllbronn 2 und Schöllbronn 1 klar auf Distanz halten. Die Tore erzielten 2x Niklas, Max und Ben gegen Schöllbronn 2. Gegen Schöllbronn 1 war es erneut Niklas, Ben und 2x Julian die einnetzen konnten.

17-12-02_e-jun_01

Das spielstarke Team vom SVK Beiertheim 3 hatte ganze Mühe den Führungstreffer durch Niklas mit dem Ausgleich zu egalisieren. So stand am Ende ein 1:1 Unentschieden zu Buche.

Gegen das körperlich deutlich überlegene Team von Post Südstadt Karlsruhe 2 gegen die unsere E1 bereits in der Staffel gespielt hatte, konnten die Jungs zwar fussballerisch mithalten, musste aber trotzdem eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Das Tor für den TSV schoß Gavin.

Zum Abschluß konnte die E2 nochmal dreifach gegen den FV Malsch 2 punkten. Verdientermaßen stand es 3:1 für die TSV-Akteure nach zehn Minuten Spielzeit wobei die Tore durch Bennet, Gavin und Max erzielt wurden.

Im Vergleich zur Vorwoche gegen Friedrichstal zeigte die E2 eine geschlossene Mannschaftsleitung und zeigte sich insbesondere im Spielaufbau stark verbessert. Auffällig heute waren Bennet im Tor und Niklas als Motor im Mittelfeld. Nach der Hinrunde steht die E2 damit auf einem 4. Platz, wobei alle drei darüber liegenden Teams jeweils drei Punkte Vorsprung haben.

Es spielten: Bennet (TW, 1), Felix, Halil, Max (C,3), Ferhat, Gavin (3), Niklas (4), Julian(2), Ben(2), Pascal

Die Spiele der E1 in Staffel 10:

Die E1 hatte es mit den Teams Post Südstadt Karlsruhe, SSV Ettlingen, SV Spielberg, SVK 1884/98 Beiertheim, TSV Pfaffenrot und dem TSV Spessart zu tun.

Das Auftaktspiel gegen den TSV Pfaffenrot entwickelte sich zu einem Geduldspiel: unsere Jungs, gecoacht von Trainer Dennis Vogel dominierten das Spiel, ließen Ball und Gegner laufen und suchten geduldig die Lücke in der tief stehenden Hintermannschaft der Pfaffenroter. So erarbeiteten sich die Jungs zahlreiche Chancen, aber ohne zählbaren Erfolg. Gelegendliche Angriffe der Pfaffenroter fingen die Jungs souverän ab. Yasin war es der schließlich, der kurz vor Spielende eine der Kombinationen über Cassian, Raphael und Tim mit einem Tor zum verdienten 1:0 Erfolg abschloss.

17-12-02_e-jun_04

Im Spiel gegen den SVK Beiertheim hatte die E1 gute Möglichkeiten frühzeitig in Führung zugehen:  Phillip hatte bereits zu Beginn die Möglichkeit allein in einer 1:1 Situation zur Führung einzunetzen, scheiterte aber am Beiertheimer Torwart. Bei einem der weiteren Angriffe traf Tim aus aussichtsreicher Position nur das Außennetz. Kurz darauf die kalte Dusche: Beiertheim nutzte einen Stellungsfehler auf der linken Seite und netzte zum 1:0 ein. Unser Jungs machten dann auf. Der 2:0 Endstand ergab sich dann bei einem Konter der Beiertheimer, nachdem dem einer unserer Spieler bei einem Preßschlag auf dem Boden liegen blieb und Beiertheim diese Lücke zum Angriff nutzte.

17-12-02_e-jun_03

Im Spiel gegen das spielstarke Team des SSV Ettlingen sollte sich am Ende die fehlende Chancenverwertung rächen: Yasin versuchte den Ball am Torwart vorbei zu schieben – leider auch am Tor vorbei. Tim prüfte kurz darauf den Ettlinger Torwart mit einem sehenswerten Distanzschuß – Ettlingens Torwart parierte mit einer tollen Parade. Ettlingens Torwart war erneut zur Stelle als Phillip nach einer Ecke die Führung auf dem Fuß hatte. Ziemlich unerwartet ging Ettlingen dann mit 1:0 in Führung. Tim hatte nach toller Vorarbeit Yasin nochmal die Möglichkeit auszugleichen, auch hier war Ettlingens Torwart aufmerksam. Raphael (2x) und Yasin hatten nochmal kurz vor Schluß mehrere Chancen – ohne Erfolg. Die Ettlingener Angriffe wurden von der kompakt stehenden Defensive der E1 meist souverän abgefangen, hatte aber kurz vor Schluß nochmal die Möglichkeit bei einem Freistoß nach einem Foul an der Strafraumgrenze auf 2:0 zu erhöhen, Phillip konnte aber den Einschlag des Balls im TSV Gehäuse verhindern. Trotz deutlich sichtbarem Chancenplus für die TSV E1 blieb es am Ende beim äußerst glücklichen 1:0 für den SSV Ettlingen.

Das Spiel der E1 gegen den TSV Spessart begann zunächst mal mit einem Nackenschlag: Nach einem Fehlpass in unserem Spielaufbau tankte sich ein Spessarter Spieler durch die TSV Abwehr, welche nicht energisch genug eingriff und netzte mit einem Heber zur 0:1 Führung ein. Im direkten Gegenzug kam Yasin aber mit einer schönen Kombination eröffnet über Fabian und Tim zum 1:1 Ausgleich. Fortan dominierte die E1 das Spiel und erarbeitete sich mit sehenswertem Kombinationsfussball mehrere Chancen: Tim war es schließlich den dem Ball bei einer der Möglichkeiten im zweiten Versuch über die Linie zum 2:1 bugsierte. Phillip konnte nach einer Ecke mit einem flachen Distanzschuß auf 3:1 erhöhen. Spessart verkürzte bei einem schnellen Konter kurz vor Schluß zum 3:2. Bei diesem Ergebnis sollte es dann bleiben.

Gegen Post Südstadt Karlsruhe gestaltete sich die Partie zunächst ausgeglichen mit vergleichbaren Spielanteilen für beide Teams. Im Laufe des Spiels konnten sich unsere Jungs aber ein deutliches Chancenplus erarbeiten und kamen zu mehreren Tormöglichkeiten: 2x Raphael  (Distanzschuß , Einschußmöglichkeit nach Ecke) sowie 2x Cassian (Angriff mit Vorlage Raphael neben das Tor, Pfostentreffer) und Phillip (neben das Tor). Die Angriffe von PSK wurden meist souverän durch die Verteidigung abgefangen ohne das zwingende Chancen dabei herauskamen. Das Spiel wurde letztlich durch eine zweifelhafte Entscheidung des Schiedsrichters entschieden, als ein PSK-Spieler einen unserer Jungs mit einer Attacke von hinten in die Hacken zu Fall brachte. Der Schiedsrichter gab einen Freistoß, der dann merkwürdigerweise durch PSK ausgeführt wurde, während unsere Jungs dem Treiben irritiert zuschauten. PSK nutzte die Verwirrung und netzte zum 1:0 ein, was dann auch der Endstand war.

Nach der herben Enttäuschung im Spiel gegen PSK trat die E1 zum Abschluß gegen das bislang ungeschlagene Team des SV Spielberg an. Gegen die offensivstarken Spielberger hieß die Devise, hinten kompakt stehen und bei Fehlern der Spielberger schnell kontern. Nachdem die Spielberger bereits zu Beginn bei einem ihrer Angriffe das Außenetz des TSV-Gehäuses trafen, ließ ein solcher Fehler nicht lange auf sich warten: Raphael nutzte einen Fehlpaß eines Spielbergers, passte mustergültig in den Lauf von Yasin der den Ball flach in die linke Torecke zur 1:0 Führung einnetzte. Spielberg kam kurz darauf durch ein sehenswertes Solo zum 1:1 Ausgleich. Weiter ging es auf der anderen Seite mit einer riesen Möglichkeit als Raphael, Yasin und Tim in Überzahl gegen einen Spielberger Verteidiger es nicht fertigbrachten den Ball im Spielberger Tor zu versenken. In der Folge hatte aber auch Spielberg mit einem weiteren Einzelleistung nochmal eine riesen Möglichkeit in Führung zu gehen. Kurz darauf nutzte aber Tim ein Mißverständnis in der Spielberger Hintermannschaft zur 2:1 Führung.
Wie bereits in einigen vorangegangenen Spielen heute war unseren Jungs ein Sieg leider nicht vergönnt, denn in der Schlußminute kam Spielberg noch durch einen abgefälschten Schuß nach einem Eckball noch zum 2:2 Ausgleich.

Wie auch die E2 spielte die E1 gegenüber der Vorwoche in Friedrichstal im Aufbauspiel stark verbessert. In diesem Team gab es ausnahmslos keinen Spieler der heute nicht auf hohem Niveau gespielt hätte. Trotzdem sollte man einzelne Jungs lobend erwähnen: Fabian in der Defensive zeigte in Zusammenarbeit mit Tristan und Cassian eine tolle Übersicht in der Spieleröffnung, glänzte durch kluge Pässe in den freien Raum und zeigte sich clever und abgeklärt im Zweikampfverhalten. „So wertvoll und mannschaftsdienlich wie heute habe ich ihn noch nie gesehen!“ so Trainer Dennis Vogel. Tim, ganz stark heute: immer anspielbar, aggressiv im Zweikampfverhalten, tolle Pässe, Laufbereitschaft ohne Ende. Phillip, Sonderauftrag im letzten Spiel, denkt mit bei sich verändernden Rahmenbedingungen, Auftrag glänzend gelöst. Yasin, ggü. Vorwoche stark verbessert, kommt zunehmend besser mit dem Hallenboden zurecht.
Nur eines hat diesem Kollektiv heute etwas gefehlt: das Glück mal auf der eigenen Seite zu haben. Damit liegt die E1 nach der Hinrunde lediglich auf Platz 5 in Staffel 10.

Es spielten: Tristan (TW), Phillip(1), Raphael, Fabian (C), Cassian, Tim(2), Yasin (3)
Wir, das TSV E Trainerteam sind sehr stolz auf das was die Jungs heute gezeigt haben, nämlich intelligenten und ansehnlichen Kombinationsfussball. Und darauf kommt es an.
Und das Glück (und damit wieder bessere Ergebnisse) werden die Jungs auch bald wieder auf ihrer Seite haben, ganz sicher.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.