B 1 überrascht / Niederlagen für A – Junioren und B 2

Für eine Überraschung sorgte die B 1 im Spiel gegen Durlach – Aue, denn von Beginn an zeigte unsere Elf, daß sie vor dem Favoriten keinen Bammel hatte und riß die Initiative sofort an sich. Die Mannschaft wurde für ihre starke Leistung mit dem Führungstreffer von Joshua Gomero belohnt, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete. Nach dem Wechsel wurden die Gäste etwas stärker, doch unsere Elf blieb weiterhin kämpferisch und auch spielerisch die bessere Mannschaft. Nach dem Ausgleich per Strafstoß war es dann Nikola Jovanovic, der den TSV wieder auf die Siegerstraße brachte, denn am Ende stand ein verdienter 2:1 – Erfolg für die Elf von Andy Surgota und Michael Kraut.
Die A – Junioren bleiben weiter am Ende der Landesligatabelle, denn gegen die starke Mannschaft der Spvgg. Durlach – Aue mußte man eine 0:5 – Niederlage hinnehmen. Bereits früh erzielten die Gäste zwei Treffer, wobei unsere Elf nicht schnell genung in die Rückwärtsbewegung kam, was die Auer Stürmer ausnutzen konnten. Unserer Jungs versuchten mitzuspielen, was teilweise auch gelang, aber wirkliche Gefahr im Spiel nach vorne konnte man nicht entwickeln. Die Gäste, die um den Aufstieg in die Verbandsliga mitspielen, wirkten kompakter und vor allem zweikampfstärker, sodaß sie auch nach dem Wechsel noch dreimal einnetzen konnten. Für unsere Mannschaft wird es nun allerhöchtse Zeit für die ersten Punkte, am besten schon am nächsten Samstag bei der SG Rheinstetten, einem direkten Konkurrenten.
Die B 2 hatte es mit der SG Ettlingen zu tun und hatte sich in dieser Partie eigentlich schon etwas ausgerechnet, doch relativ schnell wurde klar, daß die Ettliner an diesem Sonntagmorgen nichts wollten anbrennen lassen. Schon nach sieben Minuten führten die Gäste mit 2:0, ehe Laurin Klinge der Anschlußtreffer gelang, zur Pause hatte man noch Hoffnung, doch die war mit dem ersten Angriff nach der Pause fast schon wieder dahin. Im wqeiteren Verlauf erhöhteEttlingen bis auf 5:1, ehe Alessio Vitale per Freistoß noch Ergebniskosmtik zum 2:5 – Endstand betrieb.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.