Sieg im ersten Relegationsspiel

Der erste Schritt ist gemacht: In Friedrichstal gewann unsere 1. Mannschaft das Relegationsspiel gegen den Vizemeister der Landesliga Rhein – Neckar, den VfB St. Leon, mit 2:1 und kam damit dem Ziel Klassenerhalt einen Schritt näher. Gegen das mit viel Euphorie und vielen Fans angereiste Team aus St. Leon begann die Partie relativ verhalten, da beide Mannschaften zunächst einmal ins Spiel finden und ihre Nervosität ablegen mußten, was dem TSV mit zunehmender Spieldauer besser gelang. Der VfB hatte zwar optisch ein wenig mehr Spielanteile, die kompaktere und technisch besssere Elf war aber der TSV. Den Führungstreffer für den TSV erzielte nach 18 Minuten Julian Slotty unter gütiger Mithilfe des gegnerischen Torwarts, doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten, als St. Leon nach einem TSV – Eckball schnell umschaltete und durch Oliver Bitz den Konter erfolgreich abschließen konnte. Bis zur Pause tat sich dann nicht mehr allzuviel, das Geschehen spielte sich zumeist im Mittelfeld ab, wo der TSV versuchte, zu kombinieren, St. Leon versuchte es mit weiten Bällen über die Außenpositionen, doch auf beiden Seiten blieben die Offensivbemühungen weitgehend harmlos. Nach dem Seitenwechsel waren noch keine zwei Minuten gespielt, da hatten die TSV – Anhänger wieder Grund zum Jubeln, denn Nico Ruppenstein schlenzte einen Freistoß aus 20 m unhaltbar für den gegnerischen Schlußmann ins Tordreieck. Dieses 2:1 spielte dem TSV natürlich in die Karten, da der VfB nun noch offensiver werden mußte, was unserer Elf Konterchancen ermöglichen sollte, die blieben allerdings Mangelware. Die Gelb – Schwarzen drängten zwar energisch auf den Ausgleich, doch im Spiel nach vorne war das Ganze doch zu durchschaubar, sodaß die TSV – Abwehr immer wieder erfolgreich dazwischengehen konnte und nur wenige Möglichkeiten zuließ. Die Schlußphase verlief dann ein wenig hektisch, da der Unparteiische keine Anstalten machte, das Spiel zu beenden, fast sieben Minuten nachspielen ließ und St. Leon noch zwei Freistöße aus gefährlicher Position zusprach. Aus diesen konnte St. Leon aber kein Kapital schlagen, sodaß es bis zum Ende beim 2:1 blieb, ein verdienter Sieg in einem fairen Spiel gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft aus St. Leon.
Der TSV spielte wie folgt: Merz – Slotty (ab 86. Müller), Musler, Zimmermann, Kotry, Hetzer (ab 79. Surgota), Tchanzu Yappi, Kulbatzki, Rabsteyn, Berenbold (ab 70. Kuhn), Ruppenstein (ab 92. Frey)
Am nächsten Sonntag steht nun das zweite und entscheidende Relegationsspiel an gegen den Sieger aud der Pfingstmontagspartie zweischen dem FV Mosbach und dem FC Kirrlach. Spielbeginn ist um 17 Uhr, der Spielort wird noch bekanntgegeben.
An alle TSV – Fans: Wir werden zu diesem Spiel wieder einen Fanbus chartern, es wäre schön, wenn wir diesen voll bekommen könnten, Anmeldungen bei Stephan Musler.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.